Wasserstoff
 Der  " Kraftstoff "  der Zukunft 

Etwa 2010 werden die Erdölvorkommen in der Nordsee und den USA weitgehend erschöpft sein.

In einem unendlichen Kreislauf wird er aus
Wasser gewonnen und bei der Verbrennung wieder in Wasser umgewandelt
   

In Island hat diese Zukunft schon begonnen.
Dort hat die Regierung beschlossen, das Land vom Öl unabhängig zu machen und als erstes Land der Welt die umfassende
Wasserstoffwirtschaft einzuführen.
Nach dem Willen der Politiker sollen alle Motoren von Bussen, Schiffen und Autos in Island mit Wasserstoff betrieben werden. Auch Heizungen und die lokale Stromversorgung werden danach in dieses Konzept einbezogen.

Allerdings ist purer Wasserstoff auch in Island nicht frei verfügbar.
Unerschöpfliche Energiequellen wie Wasserkraft, Wind und die in Island allgegenwärtige Erdwärme sollen genutzt werden, um Wasser in seine Bestandteile Wasserstoff und Sauerstoff zu zerlegen.
Aber Island denkt noch weiter und will zum
"Hydrogenien" der neuen weltweiten Wasserstoffwirtschaft werden.
Die USA und auch Europa werden sich zu riesigen Absatzmärkten für Wasserstoff entwickeln.

Natürlich schlafen auch die Ölscheichs nicht.
Sie wissen, dass ihre Erölvorkommen bei heutigem ungebremsten Verbrauch etwa   2030 / 2050  versiegen werden.
Deshalb haben Sie lange schon große  (auch deutsche) Versuchsanlagen im Betrieb,
die mit Hilfe der Wüstensonne ......  na was wohl ?

  Ist Wasserstoff nicht viel zu gefährlich ?

Wasserstoffgas ist leichter als Luft.
Sollte ein Wasserstofftank also tatsächlich ein Leck bekommen, so entweicht der Wasserstoff sofort steil nach oben in die Luft.

Benzin und seine Gase sind schwerer als Luft.
Sie sammeln sich bei einem Leck am Boden.
Nicht nur im Brandfall ist hier bedeutend mehr Gefahrenpotential vorhanden !

Es liegt in der Natur der Sache, dass Kraftstoffe ein Energiepotential und somit Gefahr enthalten.

Aber die Experten sind sich einig; würden wir heute vor die Wahl gestellt  - genau umgekehrt - Benzin statt Wasserstoff neu einzuführen, so hätte Benzin allein aus sicherheitstechnischen Gründen keine Chance.

Warum die "Hindenburg" verbrannte

 Hier die Meinung der Experten vom  DWV 

 


Klar !!     ...... Wasserstoff erzeugen.
 

Und so schneiden die Energieträger im Vergleich ab

 

 

Hoimar von Ditfurth
Im Anfang war der Wasserstoff

Ein packender Bericht  über  13 Milliarden  Jahre Weltgeschichte:
über Entstehung, Entwicklung und Zukunft der Materie, des Lebens und er menschlichen Kultur, vom Urknall über die Geburt der Erde, die große Sauerstoff-Katastrophe, die Erfindung der Warmblütigkeit bis hin zu den Visionen kosmischer Kommunikation.
Ein echter Klassiker !!